Johanissbeer-Creme mit Oreo

So langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu. Draussen regnet es, die Tage
werden kürzer, morgens ist es schon wesentlich kühler und ich finde man kann
den Herbst auch schon ein wenig riechen.

Ehrlich gesagt stimmt es mich etwas traurig und ehrlich gesagt frage ich mich
jedes Jahr wie ich den Herbst und Winter überstehen soll. Wenn es dann soweit ist,
ist es ja garnicht mehr so schlimm, aber der Abschied vom Sommer und vor Allem
von den langen Tagen fällt mir schwer.

Gott sei Dank wird es ja diese Woche nochmal so richtig schön warm und deswegen
sollte man jetzt noch die letzten warmen Tage für ein Picknick im Park oder am See nutzen.
Dafür gibt es nichts Besseres als eine schnellgemachte Creme die man je
nach Geschmack mit frischem Obst kombinieren kann.
Und für alle Schleckermäuler gibt es obendrauf noch ein paar Stückchen Oreo-Kekse.

001_Oreo-Creme

002_Oreo-Creme

Ich hab mich für rote Johannisbeeren entschieden weil sie so schön sauer sind und ich finde dass sie perfekt zu der süssen Creme und den Schoko-Keksen passen. Ihr könnt natürlich auch Erdbeeren, Himbeeren, Trauben, Bananen nehmen… ach, eigentlich alles was ihr mögt!

Die Oreo-Keks-Krümel hab ich schon so gekauft. Die gibt es in manchen Supermärkten oder z.B. im Milka-Outlet-Store in Metzingen oder hier bei Amazon.
Ich finde die super lecker und perfekt um auf die schnelle ein paar Cup-Cakes, Eis, Desserts,
Torten oder Müsli zu pimpen. So habt ihr immer ein knuspriges Topping zu Hause parat.
Ansonsten normale Oreo-Kekse kaufen, Milchcreme (wohl oder übel) wegfuttern und die Kekse
in einem Plastik-Beutel klein schlagen.

003_Oreo-Creme

Für ca. 4-6 Portionen:

125 gr Sahne
200 gr griechischer Joghurt
250 gr Mascarpone
250 gr Quark
3-4 Esslöffel Zucker (je nach Geschmack)
40 gr Oreo-Keks-Krümel
150 gr Johannisbeeren

004_Oreo-Creme

Die Johannisbeeren waschen und gut abtropfen lassen. Joghurt, Mascarpone, Quark und Zucker miteinander verrühren. Danach die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Jetzt nur noch die Johannisbeeren vorsichtig unterheben und die Keks-Krümel drüberstreuen.

005_Oreo-Creme

Am liebsten nehme ich meine Desserts in kleinen Weck-Gläsern wie diesen hier mit.
Sie haben die perfekte Grösse, sind leicht zu verschliessen und sehr schön. Und sie eignen sich auch gut um kleine Kuchen darin zu backen.

Ich werde am Wochenende nach Österreich fahren und das Tannheimer Tal erkunden.
Ich war noch nie dort aber die Bilder versprechen ja schon einiges.

Euch wünsche ich eine tolle Woche ohne Stress, mit viel Sonnenschein und
gaaaaanz viel Kuchen ;0)

Eure Juanita

Categories: desserts
Schwarzwälder-Kirsch Pancakes

Heute melde ich mich wieder aus meiner kleinen Blog/Urlaubs-Pause zurück.
Wie ich euch ja bereits erzählt habe, hatte ich eine Reise nach Kalifornien gewonnen und ja, es war… atemberaubend. Ich hätte selber nicht gedacht dass es mir so gut gefällt.
Die Strände, das Meer, die Menschen, diese unendliche Weite. Ach, soooo schön.
Ich bin ab sofort definitiv ein California-Girl ;0)

Eigentlich sollte man ja dann auch meinen ich hätte nach 10 Tagen Amerika keine Lust mehr auf Pancakes, aber irgendwie ist das nicht der Fall (obwohl ich eigentlich jeden Tag welche zum Frühstück hatte).
Was soll ich sagen, von Pancakes kann und will ich einfach nieeeee genug bekommen.
Mit warmem Ahornsirup oder Erbeermarmelade… ach, ich könnte schon wieder welche essen.
Dieses mal gibt es eine Variante mit Schokolade, fruchtiger
Kirsch-Sosse und Mascarpone-Sahne für Euch. Sozusagen meine schwarzwälder
Interpretation des klassischen Rezepts.

001_Kirsch-Schoko-Pancakes

In Kalifornien gab es in einigen Hotels eine Pancake-Maschine. Was ich eine sehr witzige und praktische Idee finde, aber leider schmecken die eher nach Pappe und nicht nach Pancakes.
Die sind höchstens für einen „ich-brauch-jetzt-sofort-einen-pancake-anfall“ nach einer durchzechten Party-Nacht brauchbar. Und selbst da darf man nicht schon zuuu nüchtern sein.
Schade eigentlich, ich hätte mir so eine Maschine auf jeden Fall zum nächsten Geburtstag gewünscht.

002_Kirsch-Schoko-Pancakes

003_Kirsch-Schoko-Pancakes

Für ca. 6-8 Stück:

Pancakes:
120 gr brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
40 gr Kakao
180 gr Mehl
1 Tl Natron
1/2 Tl Salz
120 ml Milch
120 ml Buttermilch
2 grosse Eier
3 1/2 Tl Öl

Creme:
200 ml Sahne
250 gr Mascarpone
2-3 El Zucker

Kirschsosse:
180 gr Kirschen aus dem Glas + 4 EL von dem Saft
2 El Zucker
2-3 Tl Speisestärke
Etwas Kirschwasser (nach Geschmack)

Etwas Sonnenblumenöl für die Pfanne
Frische Kirschen für die Deko

004_Kirsch-Schoko-Pancakes

Für die Kirschsosse die Kirschen in ein Sieb schütten und abtropfen lassen (den Saft in einer Schüssel auffangen). 180 gr Kirschen, 4 El Saft und Zucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Danach alles gut pürieren und durch einen Sieb streichen. Die Sosse noch einmal in einen Topf geben und die Speisestärke darüber sieben. Kurz köcheln lassen bis die Soße leicht eindickt. Zum abkühlen in den Kühlschrank stellen. Wer mag kann diese wenn sie kalt ist mit etwas Kirschwasser abschmecken.

Für die Creme die Sahne mit dem  Zucker steif schlagen und den Mascarpone unterrühren. Dann bis zum servieren in den Kühlschrank stellen.

Die Pancakes immer zum Schluss machen, da sie warm am Besten schmecken.
Dafür Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Mehl, Natron und Salz in einer Rührschüssel miteinander vermengen. In einem Rührbecher die Milch, Buttermilch, Öl und das Ei verquirlen und langsam unter die Mehlmischung rühren. Nur so lange rühren bis die Zutaten gut vermengt sind.

Etwas Öl in einer kleinen, beschichteten Pfanne erhitzen und ca. 1/2 Schöpflöffel Teig in die Mitte geben (das Öl darf nicht zu heiss werden, sonst verbrennen die Pancakes leicht). Den Pancake nach ca. 2 min vorsichtig wenden und fertig backen. Dann den restlichen Teig verarbeiten.

Danach etwas Kirschsosse und Sahne auf den Pancakes verteilen und mit frischen Kirschen dekorieren. Ihr könnt Euch entscheiden ob ihr einzelne Pancakes serviert und sie mit lieben Menschen teilt oder ob ihr lieber wie ich alle auf einen Teller packt und dann so viele esst bis euch schlecht wird.
Das ist ganz alleine Eure Entscheidung!

005_Kirsch-Schoko-Pancakes

Ein Paar Bilder von meiner Reise und ein-zwei kleine Tips rund ums Essen
und süssen Leckereien aus Kalifornien folgen demnächst.

Also bleiben Sie dran und essen Sie alle Pancakes alleine!
(vorausgesetzt Sie fahren dieses Jahr nicht mehr in Urlaub)

Eure Juanita

Categories: cake, desserts