Chocolate-Peanutbutter-Cake

Dieser Kuchen ist definitiv nichts für Weicheier. Wär also NICHT vor hat seine Bikini-Figur  in binnen von Minuten zu ruinieren oder KEINE Lust hat jeden Samstag zu einem Treffen der anonymen Schokoholikern zu gehen, der sollte jetzt  vielleicht lieber  wegklicken. Wer noch gar keine Bikini-Figur besitzt, so wie ich, der kann sich jetzt gerne Appetit holen und den Kuchen nach backen. Und falls sich jetzt der eine oder andere fragt, was denn aus meinen Vorsätzen geworden ist, für die Hochzeit noch ein paar Kilo abzunehmen? Ich setzt jetzt gekonnt auf Shapewear und lass mir lieber diesen Kuchen schmecken ;0)

 

001_Mud-Pie

 

 

002_Mud-Pie

Für eine Springform (18 cm):

Für den Boden:
50 g Butter
200 g Oreo-Kekse

Für die Füllung:
90 g zartbitter Schokolade
90 g Butter
100 g brauner Zucker
2 Eier
15 g Kakao-Pulver
100 g Sahne

Für das Topping:
2 El Erdnussbutter (mit oder ohne Stückchen)
1 El weiche Butter

150 g Sahne
1 El Vanillezucker
Schokoraspeln

003_Mud-Pie

  • Den Ofen auf 180 ° C vorheizen
  • Für den Boden die Butter schmelzen und die Kekse in einem Mixer ganz klein häckseln.
    Beides gut miteinander vermischen.
  • Die Form mit Backpapier auslegen und den Rand mit Butter bestreichen
  • Die Butter-Keks-Mischung einfüllen und auf dem Boden und Rand gut andrücken. Aufpassen das alles schön dicht ist und euch nachher die Füllung nicht rausläuft
  • Für die Füllung die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen
  • Die Eier mit dem Zucker aufschlagen bis es sein Volumen verdreifacht hat
  • Nun die geschmolzene Schokolade in einem dünnen Strahl unterrühren
  • Das Kakaopulver und die Sahne dazugeben und alles gut vermischen
  • Die Masse in die Form geben und für ca. 30-35 min backen
  • Auskühlen lassen
  • Die Erdnussbutter mit der weichen Butter vermengen und auf den Kuchen streichen
  • Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen
  • Mit Schokoraspeln bestreuen

004_Mud-Pie

005_Mud-Pie

Der Kuchen ist innen Weich und aussen super knusprig durch die Oreo-Kruste. Und in Kombination mit der Erdnuss-Butter und der Sahne ein absolutes Muss für alle Schokokuchen-Liebhaber.
Ausserdem ersetzt er locker eine Mahlzeit, wenn man mal zu faul zum kochen ist.

Happy  Sunday

Eure
Juanita

Categories: cake
Easy-Peasy Cookie-Balls

Ich zeig euch noch kurz eine super Geschenk-Idee für den Muttertag am Sonntag. Eure Mamas werden denken dass ihr sie in einer Confiserie gekauft habt oder es unendlich viel Arbeit war, diese kleinen Pralinen herzustellen. Dabei sind diese Cookie-Balls so einfach und schnell gemacht und man braucht nur 3 Zutaten!

001_Cookie-Balls

002_Cookie-Balls

003_Cookie-Balls

Für ca. 10-15 Stück:
200 g Kekse
100 g Frischkäse
120 g Kuvertüre

 

  • Die Kekse in einem Mixer klein mahlen
  • Den Frischkäse dazugeben und alles gut mixen
  • Kleine Bällchen formen (ca. 11 g schwer). Wenn sie nicht ganz rund sind macht das nichts, ihr könnt sie später, wenn sie durchgekühlt sind, nochmal besser formen
  • Die Bällchen in eine mit Backpapier ausgelegte Form legen und im Kühlschrank ruhen lassen
  • Nach 45 min die Bällchen ins Gefrierfach legen und die Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen
  • Die Bällchen nochmal formen und in die Kuvertüre tauchen. Kurz abtropfen lassen und wieder in die Form legen. Am Besten gleich dekorieren, denn die Schokolade wird sehr schnell hart, dadurch dass die Bällchen kalt sind.

004_Cookie-Balls

Ihr könnt z.B. auch Oreos nehmen oder die Lieblingskekse eurer Mama verwenden und es somit noch persönlicher machen. Ich hab mich für die Grandino-Kekse von Lidl entschieden: White-Choc + Cranberry und Triple Choc.

Bei der Deko könnt ihr eurer Fantasie freien lauf lassen: Bunte Herzen, Kekskrümel, Schoko-Buchstaben, Zuckerperlen oder essbaren Glitzer. Ihr könnt sie in kleine Folien, Schachteln oder Förmchen packen.

 

005_Cookie-Balls

006_Cookie-Balls

007_Cookie-Balls

Ich war überrascht wie cremig sie sind. Wie kleine Trüffel.
Mit diesen Cookie-Balls macht ihr eure Mama auf jeden Fall glücklich, ausser sie ist gerade auf Diät, dann vielleicht eher nicht…

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und geniesst das Wetter!

Eure
Juanita

Categories: cookies, sweets