The Pink Juanita

Als ich klein war fand ich meinen Namen schrecklich. Wahrscheinlich lag es daran, dass ihn
die wenigsten richtig aussprechen konnten. Ich hab schon alles gehört, von Junidda über Kuanita
und sogar Hanuta hat mich mal jemand genannt. Von meinen Nachnamen wollen wir gar
nicht erst anfangen….
Eigentlich heiße ich ja Juana, aber meine Familie hat mich schon immer Juanita genannt,
was ich auch viel schöner finde.
Juana heißen bei uns in Spanien irgendwie nur alte Frauen ;0)

Heute hingegen mag ich meinen Namen sehr  (obwohl sich das mit der Aussprache nicht wirklich gebessert hat). Ich mag ihn sogar so sehr, dass ich einfach mal diesen Cocktail nach mir benamt habe: THE PINK JUANITA

 

 

001_PinkJuanita

Da drin ist alles was ich mag: Erdbeeren, Zitrone, Minze, Wodka und Zitronenlimonade.
Ich mag die Zitronenlimonade von San Pellegrino am liebsten, weil sie nicht zu süß ist. Ihr findet
sie bei manchen Getränkehändlern/Tankstellen oder auch bei Amazon: Limonata
Als ich ihn letzten Sonntag für meine Freundin gemacht habe, konnte ich gar nicht so
schnell schauen und schon war er weg.

002_PinkJuanita

Den Vodka von Our/Berlin haben wir geschenkt bekommen und ich kleines „Verpackungsopfer“ hab mich sofort in die schöne Flasche verliebt. Ausserdem ist es immer besser Produkte von kleinen, lokalen Herstellern zu kaufen, die mit Leidenschaft und viel Liebe produziert werden! Ihr müsst euch in eurer Stadt nur ein wenig umschauen und werdet sehen, dass ihr ganz tolle Produkte findet. 

 

003_PinkJuanita

Für 2 Cocktails:
4 Erdbeeren
4 Scheiben Zitronen
12 Minzblätter
6 cl Wodka
1 Dose (ca. 330 ml) Zitronenlimonade
Crushed-Eis

  • Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und auf die 2 Gläser verteilen
  • Je 2 Scheiben Zitrone und 6 Minzblätter dazugeben
  • Bis zur Hälfte mit Crushed-Eis füllen und je 3 cl Wodka darüber gießen
  • Alles gut verrühren
  • Die Gläser komplett mit Crushed Eis füllen und mit Zitronenlimonade auffüllen

004_PinkJuanita

Ach, und die schönen Gläser hab ich hier gekauft: Cocktail-Krug

Habt ein schönes Wochenende <3

Eure
Juanita

Categories: Cocktails
Pancakes mit karamellisierten Pfirsichen

Wer hat Lust seine Liebsten Morgen mit frischgebackenen Pancakes zum Frühstück zu überraschen??
Ja? Dann hab ich Heute das perfekte Rezept für fluffige Pancakes für euch. Die sind so weich,  dass man am liebsten mit ihnen kuscheln will.
Ihr habt bestimmt alle Zutaten zu Hause und könnt wieder je nach Geschmack variieren. In den Teig könnt ihr eine Handvoll Blaubeeren 
oder Schokodrops geben oder die fertigen Pancakes mit eurem Lieblings-Obst,  Nutella oder Ahornsirup servieren. Oder vielleicht doch mit Erdbeeren und Schokososse?? So wie ihr es am liebsten mögt oder je nach dem was euer Kühlschrank gerade hergibt. Die Möglichkeiten sind schier unendlich und genau solche Rezepte liebe ich!

 

001_Pancakes

002_Pancakes

Als wir letztes Jahr auf der Route 1 in Kalifornien unterwegs waren, hab ich mir fast jeden Tag zum Frühstück Pancakes gegönnt. Meistens einen mit Ei und Bacon und einen, ganz klassisch, mit Butter und Ahornsirup. In einem Hotel gab es sogar eine Pancake-Maschine. Witzige Idee, aber nicht wirklich lecker.

003_Pancakes

Für ca. 4 Portionen:

Pancakes:
150 g Mehl
1 Tl Backpuler
1/2 Tl Natron
3 El Zucker
2 Eier
250 ml Milch
1 Prise Salz
Sonnenblumenöl zum ausbacken
Puderzucker zum bestreuen

Karamellisierte Pfirsiche:
4 Pfirsiche
1 El Butter
1 El Zucker

004_Pancakes

  • Die Pfirsiche schälen und halbieren. Den Kern entfernen und in Schnitze schneiden
  • 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen und die Pfirsiche dazugeben. Bei geringer Hitze weich kochen. Danach auf einem Papiertuch abtropfen lassen
  • Für den Teig die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
  • Das Eigelb mit den 3 EL Zucker und der Milch aufschlagen
  • Mehl, Backpulver und Natron mischen und nach und nach unter die Eigelbmaße rühren
  • Das Eiweiß mit einem Teigschaber unterheben
  • In eine große Pfanne ein Paar Tropfen Öl geben und mit einem Papiertuch verreiben
  • Kleine Teigkleckse (ca. 1/3 Schöpflöffel)  in die Pfanne geben und 1-2 Minuten goldbraun backen. Wenden und 1-2 Minuten fertig backen
  • Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Davor die Pfanne immer etwas einölen
  • Parallel könnt ihr die Pfirsiche karamellisieren: Die Pfirsiche wieder in die Pfanne geben und bei starker Hitze 1 El Zucker darüber streuen. Rühren bis sie leicht braun werden und der Zucker karamellisiert
  • Mit den Pancakes auf einem Teller anrichten und mit Puderzucker betreuen

 

005_Pancakes

Ich glaub ich mach die jetzt jeden Sonntag und jedes mal mit einem anderen Topping.
So lange bis ich alles durchprobiert habe, ALLES!

Happy Weekend

Eure
Juanita

Categories: breakfast, desserts