Crinkle Cookies mit Brombeer-Butter

Diese Woche hab ich meinen 37 Geburtstag gefeiert und deswegen bin ich Heute schon den ganzen Morgen in der Küche gestanden und hab Cupcakes und Muffins für meine Arbeitskollegen gebacken: Schoko mit Himbeere, Schoko mit Brombeer-Butterceme, Apfel-Streusel, Himbeer-Streusel uuuunnd Schoko mit Ahornsirup und Bacon. Ich bin schon so gespannt darauf wie die Cupcakes mit Bacon schmecken und wenn sie gut sind, gibts das Rezept nächste Woche.

Meinen Geburtstag hab ich dieses Jahr spontan mit meinem Mann in einem Freizeitpark gefeiert und beschlossen dass ich das jetzt jedes Jahr machen werden. Gibt es einen perfekteren Ort um Spass zu haben, Süssigkeiten zu essen und sich nochmal ein wenig wie ein Kind zu fühlen? Ich hab soviel gelacht wie schon lange nicht mehr und bin Achterbahn gefahren bis mir schlecht war. Es hätte nicht schöner sein können 😉

Aber kommen wir mal zu dem Heutigen Rezept:
Chocolate Crinkle Cookies mit Brombeer-Butter (die übrigens auch hervorragend auf einem Stück frischem Hefezopf schmeckt)
Die Cookies sind saftig und schokoladig und haben mich irgendwie an kleine Laibe Schwarzbrot erinnert, weshalb ich spontan noch eine Brombeer-Butter dazu gemacht habe. Sie schmecken aber auch ohne sehr lecker und ihr könnt sie jetzt schonmal als Rezept für Weihnachtsplätzchen speichern, denn sehen sie nicht aus als hätte es gerade geschneit?

 

 

001_Crinkle-Cookies

002_Crinkle-Cookies

003_Crinkle-Cookies

Für ca. 30 Stück:
150 g Mehl
1 Tl Backpulver
50 g Kakaopulver
50 g gemahlene Mandeln
130 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
55 g Sonnenblumenöl
2 Eier
2-3 El Puderzucker

Für die Brombeer-Butter:
300 g Tiefkühl-Brombeeren
125 g weiche Butter
2-3 El Puderzucker

004_Crinkle-Cookies

005_Crinkle-Cookies

  • Die Eier mit  dem Öl schaumig schlagen
  • Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Zucker und die Mandeln mischen und  nach und nach unter die Eiermasse rühren
  • Den Teig in Klarsichtfolie packen und für mind. 3-4 Stunden kalt stellen
  • Für die Buttercreme die Brombeeren kurz aufkochen, durch ein Sieb streichen und auskühlen lassen
  • Die Butter mit dem Puderzucker aufschlagen und den Brombeer-Saft Löffelweise dazugeben
  • Weiter rühren bis sich alles gut miteinander vermischt hat
  • Dann in ein kleines Glas oder Schälchen füllen und kühl stellen
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen
  • Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese in Puderzucker wälzen
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für ca. 10-12 min backen
  • Wenn die Cookies ausgekühlt sind könnt ihr sie entweder aufschneiden und mit der Brombeer-Butter bestreichen oder ihr serviert die Butter separat und jeder nimmt sich so viel er will

 

006_Crinkle-Cookies

007_Crinkle-Cookies

008_Crinkle-Cookies

Ich werde jetzt duschen gehen, mich hübsch machen und dann mit meinem Mann Essen gehen. Schliesslich ist Heute unser erster Hochzeitstag und das muss definitiv gefeiert werden.

Juanita

Categories: cookies
Zucchini-Pfirsich Kuchen

Meine Arbeitskollegin brachte vor ein paar Tagen Zucchini-Schoko Kuchen mit zur Arbeit. Ich fand den so lecker dass ich auch unbedingt einen Kuchen mit Zucchini machen wollte. Aber ich wollte dass man das schöne Grün von den Zucchinis sieht und hab mich deshalb für einen hellen Teig entschieden. Entstanden ist ein super saftiger Kuchen mit Pfirsich-Stückchen, Zitrone, Zucchini und einer Frischkäse-Creme. Ein leckerer Sommerkuchen der definitiv auch denen schmeckt, die sonst keine Zucchini mögen.

 

001_Zuchini-Kuchen

002_Zuchini-Kuchen

Für ca. 8 Stück:
160 g weiche Butter
220 g Zucker
4 Eier
100 g Joghurt
150 g grob geraspelte Zucchini
4 Pfirsiche
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Tl Backpulver
1 Tl Natron
Abrieb von 1 1/2 Zitronen
200 ml Sahne
15 g Vanillezucker
150 g Frischkäse

003_Zuchini-Kuchen

  • Den Ofen auf 180 °C vorheizen
  • Butter, Eier und Zucker verrühren bis sich alles gut vermengt hat
  • Den Joghurt und den Abrieb 1 Zitrone dazu geben und nochmal gut verrühren
  • Mehl, Speisestärke, Backpulver und Natron mischen und nach und nach unter die Buttermischung rühren
  • Die Pfirsiche schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Zusammen mit der geraspelten Zucchini unter den Teig heben
  • Ein Form von ca. 25 x 30 cm leicht ausbuttern
  • Den Teig einfüllen, etwas glatt streichen und für ca. 40-45 min goldbraun backen
  • Für die Creme, die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und danach den Frischkäse unterrühren
  • Den ausgekühlten Kuchen in Vierecke schneiden und mit der Creme und Zitronenabrieb verzieren

004_Zuchini-Kuchen

005_Zuchini-Kuchen

Wenn das mal nicht ein leckerer Weg ist um Gemüse zu essen, dann weiss ich auch nicht. Zucchinis sind kalorienarm, leicht verdaulich und sind sehr vitaminreich. Besser geht es also gar nicht und zumindest meinen Mann hab ich so dazu bekommen, Zucchinis zu essen.

Habt noch einen schönen Sonntag
Juanita

Categories: cake