Flachswickel

Eigentlich hatte ich ja diese Woche Urlaub, und eigentlich sage ich deswegen weil ich gefühlt keinen Tag zur Ruhe gekommen bin oder mal gefaulenzt habe. Was wohl daran lag dass wir unseren Flur gestrichen und tapeziert haben. Wir waren 2 x bei Ikea und 3 x im Baumarkt bis wir alles zum Renovieren, die neue Garderobe und den neuen Spiegel zusammen hatten. Aber ganz ehrlich, es hat sich sowas von gelohnt. Ich bin so glücklich mit dem Ergebnis, dass ich ständig im Flur stehen bleibe und mir alles anschaue. Zuerst hatte ich etwas Angst vor dem Tapezieren, aber da man bei Fließtapeten den Kleister direkt auf die Wand streichen kann, hat dann doch alles super funktioniert und war leichter als gedacht.

Ach ja und gebacken hab ich natürlich auch: ca. 150 Plätzchen die ich vorhin meinem Papa gegeben habe, der gerade aus Spanien zu Besuch da ist. So hat er wenigstens etwas Süßes von mir, wenn wir dieses Jahr Weihnachten schon nicht zusammen feiern.

Heute gibts aber noch keine Plätzchen, sondern etwas das ich als Kind geliebt habe: Flachswickel.
Heißen die übrigens überall in Deutschland so oder nur bei uns im Schwabenländle? Auf jeden Fall sind das kleine Hefezöpfe mit normalem Zucker oder Hagelzucker. Ich hab nur etwas Hagelzucker drauf gemacht und bei der Hälfte noch etwas Nutella, was eine ziemlich spontane Idee war und nicht wirklich so geklappt hat wie ich es mit vorgestellt habe. Lecker waren sie trotzdem.

 

001_Flachswickel

002_Flachswickel

Für ca. 20-25 Stück:
125 g weiche Butter
250 g Mehl
25 g Zucker
1 Ei + 1 Eigelb
3 El Milch
15 g Hefe
Hagelzucker

003_Flachswickel

  • Den Backofen auf 180 °c vorheizen
  • Die Milch etwas erwärmen und die Hefe darin auflösen
  • Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren
  • Das Ei hinzufügen und weiter rühren
  • Hefe und Milch dazu geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten
  • Kleine Zöpfe drehen und mit etwas Eigelb betreichen
  • Wer will kann jetzt etwas Nutella in eine Spritztülle geben und in die Rillen spritzen
  • Mit Hagelzucker bestreuen und für ca. 8-10 min goldbraun backen

Am Besten noch lauwarm mit etwas Marmelade oder noch mehr Nutella geniessen.

004_Flachswickel

005_Flachswickel

006_Flachswickel

Ich werd mich jetzt, nach dem Mittagessen mit meinem Papa und Freunden, auf der Couch einkuscheln und meinen restlichen Sonntag damit verbringen nach einer neuen Winterjacke zu schauen und vielleicht auch schon nach den ersten Weihnachtsgeschenken.
Kommt ja dann doch schneller als man denkt.

Habt einen guten Start in die Woche!
Juanita

Categories: cake |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *